Das Protokoll der Kuriositäten - meine Antwort auf die Aussage von Herrn Schiffmann zu meinem Austritt

...was ich erlebt habe und was mich dazu bewogen hatte, die Partei zu verlassen

Also.... ich hatte diese Idee eine Partei zu gründen.
Hatte dann "mal eben 😅" eine kleine Website gebaut, wo sich Menschen eintragen konnten, wenn sie beim Start einer neuen Partei dabei sein möchten.
Zudem hatte ich ein Foto gepostet, mit einem Zettel, wo drauf stand "ich gehöre zum Widerstand2020.... und dann meine 3 Grundsätze" .... darauf hin meldete sich Ralf Ludwig und den traf ich dann 2 Tage später. War gleich eine Wellenlänge, also beschlossen wir, wir starten eine Partei.
3 Tage später..... Bodo war auf der Suche nach einer Partei, sprach mit Christoph Hörstel von der neuen Mitte und Lothar Hirneise von Ich bin anderer Meinung und entschied sich dann für uns.

Nun ja. Heute muss ich, aus meiner Sicht, sagen... leider. 😔

Es fing dann an,..... also mit den Unstimmigkeiten zwischen ihm und mir, als wir in einem Telefonat mit einem großen Auktionshaus in Hamburg saßen und die Frage von dort kam, wie man denn helfen könne. Das erste, was Herr Schiffmann von sich gab war wortwörtlich "ich brauche ein Auto " .... da dachte ich schon... wow ....
Er bekam letztlich dann einen Mietwagen in Monatsmiete, den das Unternehmen in Hamburg bezahlt(e).
Selbstverständlich hab ich die Whatsapp noch, in der Herr Schiffmann selbst sagt, er bekommt jetzt einen Mietwagen.
Mein Mann und ich haben die IT gemacht. Mein Mann ist ein wirklich sehr sehr guter Programmierer. Er entwickelt Suchmaschinen und arbeitet mit Yahoo und Google zusammen.
Dann kamen diese Hackerangriffe. Und die waren sehr penetrant.

Nun gut, wir hatten dann unser IT Team aufgestockt, auch durch einige Kontakte über Herrn Schiffmann, die hatten sich mega ins Zeug gelegt und hatten binnen 2 Tagen ein echtes Daten Fort Knox aufgebaut.

Dann kam Herr Schiffmann auf die Idee, das muss alles super schnell zu einer anderen Firma mit der IT. Er habe da einen, der eine Mitgliederverwaltung für Fitnessstudios macht. Da mein ex Mann Fitnessstudios in ganz Deutschland schult, kannte ich Sigi M., der die Mitgliederverwaltung angeboten hatte und ich rief ihn an. Fragte nach, ob er schon mit solch heftigen Hacker Angriffen zu tun hatte... dies verneinte er. Zudem erzählte er auch noch, dass meine Partei Mitgliederdaten auf einem Microsoft Azure cloud Server landen.... und da dachte ich - never!... das mache ich nicht. Dies erzählte ich dann auch Herrn Schiffmann. Die einzige Reaktion war .... das wird so gemacht.

Da war für mich klar, ich kann mit diesem Menschen nur sehr schwer zusammenarbeiten. Auch, als sich die ITler geschlossen bei Herrm Schiffmann meldeten und sämtliche Gefahren und Lösungen angeboten hatten, kam von Herrn Schiffmann nur die selbe Reaktion, die er nicht mal persönlich, sondern über seinen Assistenten Roger B. mitteilen lies. Das ist so entschieden, das wird so gemacht. Natürlich waren die ITler mehr als enttäuscht. Sie hatten schließlich 2 Tage fast rund um die Uhr gearbeitet und auch Geld in Server und Testsimulationen gesteckt.

Am 08.05.2020 hatte ich einen Termin um 10 Uhr mit Sigi M. von der Mitgliederverwaltung um die Datenübergabe zu machen. Dieser Termin wurde hinter meinem Rücken von Herrn Schiffmann abgesagt und ich hatte auch darüber keinerlei Info erhalten. Um 10:15 an besagte Tag rief ich selbst bei Sigi M. an und fragte, was los sei. Mein Termin wurde abgesagt. Er ging davon aus, ich wisse das. Zudem hatte er sich dazu entschieden, nun doch nicht mehr mit der Mitgliederverwaltung behilflich zu sein, da er selbst auch sehr Respekt davor habe, wenn die Seite so unter Beschuss steht. - Und dann kam Herr Schiffmann wieder bei der zuvor abgesägten ITlern an und meinte, ER möchte nun doch lieber, dass die das machen.

Die Krönung kam dann einen Tag später. Schiffmann setzt sich in sein neues Video und erklärt Anonymous offiziell den Krieg. Also, da haben sich viele inkl. Mir echt gefragt, was da gerade schief läuft.
Ich wollte eine Partei, in der einfach sehr vieles digital passiert. In der man interaktiv sein kann. In der vieles sehr barrierefrei passiert.

Kann man alles nicht mehr, wenn man Hacker quasi angestachelt.
Und dann auch noch so höhnisch sagt "ich weiß es ist gefährlich, macht aber Spaß ".... unfassbar dummes Statement.
Mein erster Gedanke war: wow..... nun müssen das die ITler und die Mitarbeiter ausbaden, weil sie die Seite ständig sicher halten müssen und die Anträge und derartiges alles analog bearbeiten.

Darauf folgten noch so Dinge, dass behauptet wurde, ich hätte irgendwen verifiziert (nachdem sie 100.000 "Mitgliedern" gesagt haben "ätsch, ihr seit gar kein Mitglied")... Ich sehe diese unglaublich schlimme nicht vorhandene Organisation. Ich sehe, wie sich alles so unglaublich zurechtgebogen wird.

Ich wollte doch mal ehrlich etwas anderes in der Politik und nicht Merkel 2 Punkt 0🙈

Verantwortlichkeit, Ehrlichkeit und Transparenz.... sowas sollte Widerstand2020 widerspiegeln. Aber das haben wir selbst bei 3 Gründern nicht hinbekommen.

Es sind dazu, dass ich immer das Gefühl hatte, es geht um Geld und Ego, noch diese ganzen schweren rechtlichen Mängel in der Partei.
Aber es ist auch egal, was man vorgeschlagen hat (es gab für alles eine gute Lösung) .... sie nutzen das nicht.

Es ist nicht meine Art zu arbeiten und mir sind menschliche Werte wichtig. So wichtig, dass ich freiwillig "mein Baby" hinter mir gelassen habe.
Für mich war es nicht mehr rettbar... aus unternehmerischer Sicht. Weil dank der Ansage an die Hacker, fast ausgeschlossen ist, dass es mal eine dynamische Website werden kann. Da auch eine App safe sein muss.... nun ja und dann diese Art und Weise im persönlichen Sinne.
Also entschied ich mich zu gehen.

Ich bin immer noch nicht einverstanden mit dem, was hier in unserem Land passiert. Es ist ein Verrat an unserer Wirtschaft und uns Bürgern. Das werde ich nicht stillschweigend hinnehmen! Niemals! Aber ich werde nicht mehr versuchen etwas zu verändern, mit Menschen, die eigentlich, aus meiner Sicht, nicht ansatzweise anders sind, als die bereits vorhandenen politischen unmenschlichen Wesen, die offensichtlich ohne auch nur einmal an andere zu denken, handeln.

Herr Schiffmann ist großartig in seinen Erklärungen zur Krise mit Corona. Er ist ein guter Arzt in seinem Fachgebiet. Dafür bewundere ich ihn auch! Ich habe seine Berichte sehr gemocht und bin dankbar für die gute Aufklärung. Das ist einfach sein Fachgebiet.